Das verlassene Haus – ein Theaterprojekt in der 1. Woche der Osterferien für Jugendliche

unter Jugendarbeit, Reformationskirche, Versöhnungskirche am 16. Januar 2017

Das verlassene Haus – Ein Theaterprojekt (4 Tage in der 1. Woche der Osterferien)

für Jugendliche von 10 – 14 Jahren

Eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen, ausgesetzt im Wald. Ein Überlebenstraining. Ihre Aufgabe: Ohne technische Hilfsmittel sollen sie aus dem Wald herausfinden, den Weg nach Hause. Statt dessen geraten sie immer tiefer in den Wald. Plötzlich sehen sie in einer Lichtung ein altes Haus. Ein altes, verlassenes und halb verfallenes Haus. Sie öffnen die Tür, gehen hinein und haben sofort das Gefühl, dass sie beobachtet werden. Aber von wem?

Von den Möbeln? Den Gegenständen? Den Pflanzen?

Magisch von ihnen angezogen nähern sie sich ihnen.

Diese Geschichte, die dann folgt, möchten wir mit euch gemeinsam entwickeln, erzählen, die Gegenstände bauen und das Ergebnis am Ende der Woche zeigen.

Leitung: Claudia Ehrentraut und Petra Kuhles

Zeitraum: Montag, den 10. April bis Donnerstag den 13. April 2017

Jeweils von 13:00 – 18:15 Uhr, Aufführung am 13. April um 17:00 Uhr

Anmeldung: Ingrid Dreyer, Jugendzentrum der Reformationskirche,

Frankenstraße 63, 41462 Neuss, Telefon:02131-592061

Teilnehmerbeitrag: 15,- € (für Getränke und kleine Snacks)

Das verlassene Haus

Weitere Meldungen: Jugendarbeit, Reformationskirche, Versöhnungskirche